ISOTILDAM - Isolation, Tilgung, Dämpfung - Die Lösung von Schwingungsproblemen von Maschinen, Anlagen, Gebäuden
ISOTILDAM - Isolation, Tilgung, Dämpfung - Die Lösung von Schwingungsproblemen von Maschinen, Anlagen, Gebäuden

Wuchten starrer Rotoren

Rotorgeometrie
Unwuchtdiagramm und Tabellen
Urlauf
Wuchtlauf

Ein Rotor kann als ein starrer Rotor betrachtet werden, wenn seine Betriebsdrehzahl kleiner als die Hälfte der ersten biegekritischen Drehzahl ist. Beim Drehen eines nicht ausgewuchteten Rotors treten Fliehkräfte auf, die auf die Lager übertragen werden. Sie machen sich als pulsierende Kräfte im Takt der Drehzahl bemerkbar. Da die Fliehkräfte proportional mit dem Quadrat der größer werdenden Drehzahl zunehmen, muss ein Rotor umso genauer ausgewuchtet werden, je schneller eine Maschine mit diesem Rotor betrieben wird. Ist ein Rotor vollkommen ausgewuchtet, überträgt er keine Fliehkräfte auf seine Lager. Ein starrer Rotor ist ausgewuchtet, wenn die Drehachse mit einer seiner zentralen Hauptträgheitsachsen zusammenfällt. Mit unserem System µ-Remus können wir Ihre Rotoren vollkommen auswuchten.